Die Nachrichten
Die Nachrichten

Zeitungsbericht:Große Koalition will Sexual-Strafrecht verschärfen

Eine Frau geht im Licht der Straßenlaternen alleine über eine dunkle Straße  (  picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)
Große Koalition will Vergewaltigung schärfer ahnden. ( picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Die Große Koalition will offenbar das Sexual-Strafrecht nun doch weiter verschärfen.

Die Rechtsexpertin der Unionsfraktion, Winkelmeier-Becker, sagte der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", im Straftatbestand der Vergewaltigung werde man den Grundsatz "Nein heißt Nein" umsetzen. Die Unionsfraktion stehe geschlossen dahinter. In einem ersten Gesetzentwurf von Justizminister Maas war dieses Prinzip nicht vorgesehen. Am Freitag hatte der Bundesrat verlangt, die Pläne zu überarbeiten.