Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

ZinswendeFed-Vizechef weist Trumps Kritik zurück

Zehn-, Zwanzig- und Fünfzig-US-Dollar-Scheine in einer Reihe (imago/imagebroker)
Zehn-, Zwanzig- und Fünfzig-US-Dollar-Scheine in einer Reihe (imago/imagebroker)

Die amerikanische Notenbank wehrt sich gegen die anhaltende Kritik von US-Präsident Trump.

Vize-Chef Quarles erklärte, die Erhöhung der Leizinsen sei der richtige Kurs für die weltgrößte Volkswirtschaft. Er äußerte sich auf dem Jahrestreffen des internationalen Bankenverbands IIF auf Bali. Die US-Währungshüter haben den Leitzins in diesem Jahr bereits drei Mal angehoben. Auch für das kommende Jahr wurden weitere Schritte dieser Art signalisiert.

Höhere Zinsen sollen in der Regel konjunkturellen Überhitzungen entgegen wirken und eine damit oft einhergehende Inflation eindämmen. Trump hatte die Fed zuletzt als - so wörtlich - "verrückt" bezeichnet. Er sieht das amerikanische Wachstum bedroht.