Die Nachrichten
Die Nachrichten

Zinswende in USAChina analysiert Folgen - Ökonomen begrüßen Schritt

Die Präsidentin der US-Notenbank Fed, Janet Yellen, während einer Pressekonferenz. (picture alliance / dpa / EPA / Michael Reynolds)
Die Präsidentin der US-Notenbank Fed, Janet Yellen, äußert sich zur Leitzinserhöhung. (picture alliance / dpa / EPA / Michael Reynolds)

China lässt offen, wie das Land auf die Zinswende in den USA reagiert.

Das Handelsministerium in Peking erklärte, die Folgen ließen sich derzeit noch nicht abschätzen. Der Chef des Münchner ifo-Instituts, Sinn, lobte die Entscheidung der US-Notenbank. Durch die jahrelange Nullzinspolitik habe der amerikanische Leitzins seine Kontrollfunktion verloren. Das Mitglied im Sachverständigenrat für Wirtschaft, Schnabel, nannte den Schritt überfällig. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Wansleben, äußerte die Hoffnung, dass auch die EZB ihre Niedrigzinspolitik überdenkt.

Die Fed hatte gestern den Leitzins nach fast zehn Jahren wieder angehoben. Die Spanne liegt nun zwischen 0,25 und 0,5 Prozent.