Dienstag, 01.12.2020
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend
Ein Mikrofon im Tonstudio in warmer Lichtstimmung (Eyeem / Janja Milosevic)

"Musik und Fragen zur Person" – so lautet der Untertitel dieser Sendereihe. Die persönliche Musikauswahl eines Gastes charakterisiert ihn ebenso wie das Gespräch über sein Leben und Schaffen. Einem Gast ausführlich Zeit und Raum zu geben – das ist das Hauptanliegen der "Zwischentöne". Der Hörer wird eingeladen, sich ganz auf den Studiogast einzulassen und Facetten zu entdecken, die oft überraschend sind. Die Gäste sind in der Regel Menschen, die zum Kultur- und Geistesleben der Gesellschaft gehören.

Nächste Sendung: 06.12.2020 13:30 Uhr

Zwischentöne
Musik und Fragen zur Person
Der Virologe Christian Drosten im Gespräch mit Anna Seibt

Während der Corona-Pandemie wurde er zu einem der bekanntesten und angesehensten Mediziner des Landes. Aber was beschäftigt den Virologen, der auf einem Bauernhof in Norddeutschland aufgewachsen ist, abseits der aktuellen Krise?
Christian Drosten forscht schon lange zu Coronaviren. 2005 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz für die Bekämpfung von SARS, eine ebenfalls durch Coronaviren ausgelöste Atemwegserkrankung, verliehen. Nach Ausbruch der Covid-19-Epidemie in Deutschland wurde der Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité zum prominenten Experten für alle Fragen rund um das Sars-CoV-2-Virus und stand auch der Bundesregierung beratend zur Seite. Verärgert zeigte er sich über Verkürzungen und Skandalisierungen seiner Aussagen durch die Medien, wobei er dennoch immer wieder die Öffentlichkeit sucht. Dabei scheut er sich nicht davor, öffentlich getätigte Aussagen zu korrigieren, wenn sie nicht mehr dem Stand der Forschung entsprechen. Eine Haltung, die ihm Anerkennung und Kritik gleichermaßen eingebracht hat. Große Popularität erlangte der Forscher auch durch seine Auftritte im NDR-Podcast „Coronavirus-Update", in dem er seit Februar 2020 regelmäßig über den Verlauf der Pandemie informiert. Der Vater eines Kleinkindes ist mit einer Wissenschaftlerin liiert und lebt in Berlin.
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

"Zwischentöne" zum Nachhören

Die komplette Originalfassung der Sendung steht Ihnen sieben Tage zur Verfügung, die Podcast-Fassung zum Herunterladen – mit ausgeblendeter Musik – ist danach weiterhin zu hören.

Verwandte Links

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk