Samstag, 04.07.2020
 
Seit 13:30 Uhr Eine Welt
Ein Mikrofon im Tonstudio in warmer Lichtstimmung (Eyeem / Janja Milosevic)

"Musik und Fragen zur Person" – so lautet der Untertitel dieser Sendereihe. Die persönliche Musikauswahl eines Gastes charakterisiert ihn ebenso wie das Gespräch über sein Leben und Schaffen. Einem Gast ausführlich Zeit und Raum zu geben – das ist das Hauptanliegen der "Zwischentöne". Der Hörer wird eingeladen, sich ganz auf den Studiogast einzulassen und Facetten zu entdecken, die oft überraschend sind. Die Gäste sind in der Regel Menschen, die zum Kultur- und Geistesleben der Gesellschaft gehören.

Nächste Sendung: 05.07.2020 13:30 Uhr

Zwischentöne
Musik und Fragen zur Person
Die Schriftstellerin Olga Grjasnowa im Gespräch mit Marietta Schwarz

Elf Jahre alt war Olga Grjasnowa, als sie 1996 aus Aserbaidschan nach Deutschland übersiedelte. Gleich mit ihrem Romandebüt „Der Russe ist einer, der Birken liebt” erregte sie 2012 Aufsehen im deutschen Feuilleton. Olga Grjasnowa, die einer russisch-jüdischen Familie entstammt, wuchs zunächst in Baku auf. Nach ihrem Abitur in Deutschland studierte sie Kunstgeschichte und Slawistik in Göttingen, ehe sie ans Deutsche Literaturinstitut Leipzig wechselte. Später studierte sie an der FU Berlin Tanzwissenschaft. 2014 erschien ihr zweiter Roman „Die juristische Unschärfe einer Ehe”. Olga Grjasnowa, Jahrgang 1984, wurde unter anderem mit dem Anna-Seghers-Preis, dem Michael-Kühne-Preis und dem Chamisso-Förderpreis ausgezeichnet.
MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

"Zwischentöne" zum Nachhören

Die komplette Originalfassung der Sendung steht Ihnen sieben Tage zur Verfügung, die Podcast-Fassung zum Herunterladen – mit ausgeblendeter Musik – ist danach weiterhin zu hören.

Verwandte Links

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk