Freistil / Archiv /

 

Es war wie ein Rausch

Mutige Liebschaften auf der Kante

Von Margarete Groschupf

Liebesbeziehungen können auch ins Gegenteil umschlagen (picture alliance / dpa / Vojtech Vlk)
Liebesbeziehungen können auch ins Gegenteil umschlagen (picture alliance / dpa / Vojtech Vlk)

Liebesgeschichten, fast Todesgeschichten, und doch real. Die Stimme des Herzens kennt sich im Land der Liebe nicht unbedingt aus: Menschen erzählen von Begegnungen, die gefährlich wurden, sie existenziell an die Kante brachten.

Ein romantischer Gitarrist in Paris, ein provokanter Künstler, ein handwerkliches Multitalent.

Man kennt einfach den anderen nicht, wenn anfangs alles so gut läuft.

Das Feature beleuchtet Lebensgeschichten und bringt literarische Beispiele.


Regie: Ulrich Lampen
SWR 2011

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Freistil

KabarettMatthias Beltz - Querdenker und Moralist

Der 2002 verstorbene Kabarettist Matthias Beltz bei der NDR Talkshow am 28.01.2000 in Hamburg.  (imago/teutopress)

Den kalkulierten Tabubruch hat Matthias Beltz nie gescheut. Er galt als einer der bissigsten und scharfzüngigsten Vertreter des deutschen Politkabaretts, als gnadenloser Moralist, als radikaler Querdenker, als unabhängige Instanz im intellektuellen Leben der Bundesrepublik - und als Künstler voller Widersprüche.

KonsumMy favourite things - Das Universum der Dinge

Zwei verschiedene Schuhe werden neben ein Paar nackte Füße gehalten. (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

Sie umzingeln den Menschen und vermehren sich ins Unermessliche. Im Haushalt, in der Freizeit, im Arbeitsalltag breitet sich das Universum der Dinge aus: Flachbildschirme, Bücher, Regenschirme, Schuhe, Smartphones, Blumenvasen und Kondome.

HistoriografieWenn Geschichte anders verlaufen wäre, als sie verlief

Die sogenannten "Trümmerfrauen" arbeiten im Mai 1945 in Berlin an der Beseitigung der Trümmer von im 2. Weltkrieg zerstörten Häusern. (picture-alliance / Ursula Röhnert)

Geschichte ist klar definiert als unveränderbare Vergangenheit. Wenn sich Schriftsteller fantasievoll darüber hermachen, entsteht zuweilen eine kontrafaktische Erzählung - das Bild einer Welt, wie sie sein könnte, aber nicht geworden ist.