Thema / Coronavirus

Der Tankwart mit Mütze trägt eine rote Jacke und stellt den Schaukasten gearde auf. im Hintergrund eine weitere Person.

Newsblog zum CoronavirusOmikron lässt Fallzahlen in Afrika rapide ansteigen

+++ In Afrika nehmen die Infektionszahlen rapide zu. +++ Eine überstandene Corona-Infektion schützt nach Einschätzung der WHO nicht vor einer Infektion mit der neuen Omikron-Variante. +++ Krankschreibungen wegen leichter Erkältungsbeschwerden sind auch künftig telefonisch möglich. +++ Mehr im Newsblog.

Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister und Vizekanzler, kommen zur Kabinettssitzung im Kanzleramt.

Corona-PandemieWas der neue Krisenstab im Kanzleramt machen soll

Der Corona-Krisenstab im Kanzleramt soll in den nächsten Tagen und damit noch vor Amtsantritt der Ampel-Regierung seine Arbeit aufnehmen. Neben der besseren Planung der Impf- und Booster-Kampagne könnte die Koordinierung der Maßnahmen von Bund, Ländern und Kommunen angegangen werden.

Infrarotbild mit dunkelgrauer Umgebung und je nach ihrer Körpertemperatur rot, gelb und grün dargestellten Menschen

Corona-PandemieDie neue Virusvariante Omikron (B.1.1.529) im Überblick

Die in Südafrika entdeckte Omikron-Variante des Coronavirus SARS-CoV-2 ist auch in Deutschland mehrfach nachgewiesen worden. Einige Politiker und Forscher befürchten, B.1.1.529 könnte noch ansteckender sein als die hochinfektiöse Delta-Variante. Ein Überblick über erste Erkenntnisse und Gegenmaßnahmen.

Der Berliner Autor Frederic Valin zu Gast bei Deutschlandfunk Kultur.

Frédéric Valin über den PflegeberufCare und Corona

Seit Pandemiebeginn wird eine ohnehin schwierige Arbeit zur maximalen Herausforderung: Die Pflege. Der Berliner Autor und Pfleger Frédéric Valin hat 21 Kolleginnen und Kollegen erzählen lassen über Verantwortung, Sinnsuche und ein kaputtgespartes Care-System.

13:19 Minuten

Büchermarkt

Außenaufnahme des Bundesverfassungsgerichts

Bundesverfassungsgericht billigt NotbremseBeschlüsse von historischer Dimension

Das Bundesverfassungsgericht hat die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen sowie Schulschließungen der Bundesregierung vom Frühjahr als verhältnismäßig bewertet. Eine historische Entscheidung – und ein neues Grundrecht zugleich, kommentiert Stephan Detjen.

03:17 Minuten

Kommentare und Themen der Woche

Thema / Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von SPD, Bündnis90 / Die Grünen und FDP auf einer Bühne am Berliner Westhafen

SPD, Grüne und FDPDas steht im Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien

Der Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP steht. Der Kohleausstieg soll auf 2030 vorgezogen werden, dafür ist ein massiver Ausbau der erneuerbaren Energien geplant. Der Mindestlohn wird auf zwölf Euro erhöht. Auch auf die Verteilung der Ministerien haben sich die künftigen Koalitionspartner geeinigt.

Eine Frau wischt in einem Gebäudeflur den Fußboden.

Newsblog Wirtschaftsverbände fordern Verschiebung von Mindestlohn-Erhöhung

+++ Wirtschaftsverbände fordern eine Verschiebung der von der Ampel-Koalition geplanten Mindestlohn-Erhöhung. +++ Der bisherige FDP-Fraktions-Vize Christian Dürr bewirbt sich für den Vorsitz der Liberalen im Deutschen Bundestag. +++ Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Göring-Eckardt möchte einem Zeitungsbericht zufolge Bundestagsvizepräsidentin werden. +++ Mehr im Newsblog.

Berlin, Christian Lindner, Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Robert Habeck stellen auf einer Pressekonferenz den gemeinsamen Koalitionsvertrag der Ampel-Parteien von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP für die künftige Bundesregierung vor.

Ampel-RegierungWer welches Ministerium übernimmt

Die neue Bundesregierung steht in den Startlöchern. Die Ressortverteilung zwischen SPD, Grünen und FDP ist im Koalitionssvertrag festgelegt. Die kommenden Ministerien der Ampel-Regierung.

Christian Lindner (FPD), Olaf Scholz (SPD), Annalena Baerbock und Robert Habeck (beide Die Grünen-) sowie Saskia Esken (SPD) bei der Vorstellung des Entwurfs für einen Koalitionsvertrag

Klimaschutz im KoalitionsvertragEin neues Zukunftsversprechen

Eine Klima-Regierung wollen SPD, Grüne und FDP werden. Das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen wird diesem Anspruch gerecht, kommentiert Ann-Kathrin Büüsker. Der Klimaschutz sei in allen Bereichen mitgedacht - und die Umsetzung der drängendsten Aufgaben werde nun endlich an Tempo aufnehmen.

03:14 Minuten

Kommentare und Themen der Woche

Vorstellung Koalitionsvertrag

KoalitionsvertragSo will die Ampel ihre Projekte finanzieren

Der Koalitionsvertrag steht, die Ampel kommt. Auf den 177 Seiten des Koalitionsvertrages finden sich viele Vorhaben – mehr Klimaschutz, mehr Investitionen, mehr soziale Sicherung. Doch der Hauptstreitpunkt zwischen SPD, Grünen und FDP bleibt ungeklärt: Wie soll das alles finanziert werden.