Mittwoch, 21.04.2021
 
Seit 21:05 Uhr Querköpfe

Themen

Änderung des Infektionsschutzgesetzes​Die Bundesländer hatten ihre Chance

KOMMENTAR Das vom Bundestag verabschiedete Änderung des Infektionsschutzgesetz sei ein Beleg für das Versagen von Bund und Ländern in der Pandemiebekämpfung, kommentiert Frank Capellan. Damit werde nur wenig besser, aber zumindest verhindert, dass es noch schlimmer wird.

 

Einheitliche Corona-Notbremse

Wie das Infektionsschutzgesetz geändert werden soll

Jens Spahn (CDU)

„Was wir vor zwei Wochen nicht entschieden haben, rächt sich jetzt“

 

EU-Verordnung für Künstliche Intelligenz​Neue Regeln zum Schutz der Menschen

Chatbots, die so tun, als wären sie eine echte Person. Solche und ähnliche Systeme mit Künstlicher Intelligenz sollen nach dem Willen der Europäischen Kommission in Zukunft stärker reguliert werden. Das sieht der Entwurf einer neuen EU-Verordnung vor.

Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen saniert​Aufarbeitung durch Aufklärung

Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen ist umgebaut und saniert worden. Die ehemalige Untersuchungshaftanstalt der DDR-Staatssicherheit, der frühere Stasi-Knast, wird seit der Wende jährlich von einer halben Million Menschen besucht. Der authentische Ort der verfügt nun auch über Seminar-, Medien- und Besucherräume.

UN-Sonderberichterstatter zum Fall Assange​"Man hat mir die Zusammenarbeit systematisch verweigert"

INTERVIEW Nils Melzer beschreibt in seinem Buch über den Fall Assange, wie der Wikileaks-Gründer staatlicher Willkür und psychischer Folter ausgesetzt sei. Er wolle damit die breite Öffentlichkeit alarmieren, weil er mit diplomatischen Mitteln nicht weitergekommen sei, sagte der UN-Sonderberichterstatter im Dlf.

Entdecken Sie den Deutschlandfunk