• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 10:10 Uhr Kontrovers
StartseiteDas FeatureFunkverkehr18.06.2013

Funkverkehr

Wie Politik zur Nachricht wird

Millionen hören täglich Nachrichten und Berichte in den Sendern der ARD. Die Nachrichten sind ein Heiligtum des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Selten wird danach gefragt, welchen Weg eine politische Mitteilung, eine Information oder gar eine Indiskretion nimmt, bevor sie als Nachricht, manchmal drapiert mit einem Originalton, vom Sprecher verlesen werden kann.

Von Tom Schimmeck

Das Funkhaus Köln mit dem Schriftzug "Die Nachrichten" (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)
Das Funkhaus Köln mit dem Schriftzug "Die Nachrichten" (Deutschlandradio - Bettina Fürst-Fastré)

Die aus Pressekonferenzen, Sitzungen und Gesprächen berichtenden Journalisten sollen ganz nah dran sein am politischen Geschehen – aber zugleich unabhängig, distanziert, "staatsfern".

Wie verläuft der Weg vom Parteibüro ins Studio und was passiert unterwegs? Der Autor hat sich von der Quelle zur Mündung begeben. Unterwegs traf er Lobbyisten, Politiker, Parteistrategen, Pressesprecher, Nachrichtenmacher und -funktionäre, Chefredakteure von früher und heute und - nicht zuletzt - den gemeinen Rundfunkhörer.


DLF/RBB 2013

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk