• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 20:10 Uhr Musikjournal
"In darkness let me dwell"  (Alfred-Wegener-Institut, Helmhol)

Unweit des Observatoriums PALAOA ist vor hundert Jahren Sir Ernest Shackletons Trans-Antarktis-Expedition genial gescheitert. Auf einem Schlitten wollte er den antarktischen Kontinent durchqueren. Sein Schiff Endurance wurde vom Packeis zerstört, bevor er überhaupt landen konnte. Im Winter 2016 bricht das Forschungsschiff Polarstern erneut in die Antarktis auf. Das Duo Merzouga verbindet die Fiktion einer modernen Expedition und Shackletons Geschichte, die in lyrisch verdichteten Bildern erzählt wird, mit einer elektro-akustischen Komposition. Ursendung am 17.12.2016, 20:05 Uhr

Vom russischen Meister des ParadoxenWie schrecklich schwinden unsere Kräfte

Anschließend Hörspielmagazin Extra:"Rocanrolorama" mit Karl Lippegaus
Ein Porträt des Dichters Daniil Charms, das die Künstler Pavel Kas und Pavel Mokich auf sein ehemaliges Wohnhaus in St. Petersburg gemalt haben.  (imago / Sergei Konkov / TASS )

Fritz Zaugg hat Kurzstücke, Prosatexte und Gedichte von Daniil Charms bearbeitet und zu einem Hörspiel arrangiert, das von einem biografischen Strang zusammengehalten wird. Das Stück gibt Einblick in die gesellschaftlichen Verhältnisse des damaligen Leningrad und erzählt von der faszinierenden, erschütternden Biografie dieses bedeutenden Autors.











Nächste Sendung:

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

#unendlichesspiel bei Twitter

Hörspielvorschau

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk