Samstag, 21.04.2018
 
Seit 00:05 Uhr Mitternachtskrimi
StartseiteHörspielDer lombardische Kurier17.02.2018

MitternachtskrimiDer lombardische Kurier

Mailand 1968. Seit dem Arzt Duca Lamberti wegen geleisteter Sterbehilfe die Approbation entzogen wurde, arbeitet er für die Polizei. Sein neuer Fall führt ihn in das Umfeld einer Abendschule.

Von Giorgio Scerbanenco

Martin Reinke im Hörspielstudio (Deutschlandradio / Jonas Maron)
Martin Reinke spricht Dr. Duca Lamberti (Deutschlandradio / Jonas Maron)

Schockiert steht Dottore Lamberti am Krankenhausbett der jungen Lehrerin Matilda, die gerade an ihren schweren Verletzungen gestorben ist. Sie wurde von ihren halbwüchsigen Schülern im Klassenzimmer brutal misshandelt und vergewaltigt. Voller Zorn über diese bestialische Tat ist Luca Lamberti fest entschlossen, diesen Fall mit allen Mitteln aufzuklären.
Minutiös studiert er die Akten der elf festgenommenen Schüler, die überwiegend aus schwierigen sozialen Verhältnissen kommen, teilweise vorbestraft sind und alle auf Empfehlung derselben Sozialarbeiterin zu dieser Abendschule vermittelt wurden. Aber auch in den nachfolgenden Einzelverhören findet Duca trotz massivem Druck auf die jungen Männer keine Anhaltspunkte dafür, wer an dem orgiastischen Massaker beteiligt war.
Jeder behauptet, es seien die anderen gewesen. Am Ende beschleicht Duca der Verdacht, dass ein Erwachsener die Schüler angestiftet und auch ihr Verhalten gegenüber der Polizei mit ihnen einstudiert hat. Als sich der einzige Junge, der vielleicht zu einer Aussage bereit gewesen wäre, in den Tod stürzt, wagen Lamberti und sein Vorgesetzter Carrua ein riskantes Experiment.

Aus dem Italienischen von Christiane Rhein
Bearbeitung: Alexander Schnitzler
Komposition: Cornelius Renz und Mario Schneider
Regie: Leonhard Koppelmann
Mit Martin Reinke, Klaus Manchen, Reiner Heise, Irina Wanka, Andrea Solter, Oliver Urbanski, Irm Hermann, Ursula Werner, Liv-Juliane Barine u.a.

Produktion: MDR 2006
Länge: 53‘18

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk