Donnerstag, 26.04.2018
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres
StartseiteDas FeatureHERD. HEIMAT. HASS.13.04.2018

Über die Verlockungen rechten DenkensHERD. HEIMAT. HASS.

Rechtes Gedankengut ist in Deutschland wieder mitten im öffentlichen Diskurs angekommen und wird immer populärer, auch außerhalb extremistischer Kreise. Doch was macht den Hass auf alle, die anders sind, so attraktiv? Die Feature-Reihe geht den Wurzeln rechten Denkens auf den Grund - vom Nachbarschaftsstreit bis zum Verlagsprogramm.

Ein vermummter Pegida-Demonstrant schwenkt eine Deutschland-Fahne. (imago / Michael Trammer)
Ein Pegida-Demonstrant (imago / Michael Trammer)

Anscheinend erhebt sich jeder gern: Der vermeintlich Klügere über den Dummen, der Weiße über den Schwarzen, der selbsternannte Bio-Deutsche über den Eingewanderten. Die Stundensendungen spüren der Lust am Hass nach und dem Antrieb derjenigen, die ihn verbreiten.

Das Kölner Theaterkollektiv Hofmann&Lindholm hat sich auf die Suche nach den ganz alltäglichen Abgründen gemacht und Menschen animiert, dem Hass auf ihre direkten Nachbarn freien Lauf zu lassen.
Donalds Donald | Freitag, 13. April, 20.10 Uhr

Wie andere die Religion wechseln, wechseln sie das politische Lager: Konvertiten wandeln sich von linken Intellektuellen zu rechten Agitatoren und vertreten auf einmal die Meinung derjenigen, die sie vorher bekämpft haben. Markus Metz und Georg Seeßlen werfen einen Blick auf Konvertiten-Biografien.
Renegaten, Konvertiten, Überläufer | Dienstag, 17. April, 19.15 Uhr

Die Vorstellung vom rechten Pöbel am Stammtisch im eichengetäfelten Vereinsheim hat lange ausgedient: Die Neue Rechte ist bestens vernetzt und organisiert sich wie moderne Graswurzelbewegungen an der gesellschaftlichen Basis. Sammy Khamis hat den Aktivisten Philip Stein begleitet und einen Kommunikationsversuch unternommen.
In Rechter Gesellschaft | Freitag, 20. April, 20.10 Uhr

Der Rechtsruck geht auch durch die Literatur: Autoren, die einst harmlose Krimis schrieben, machen nun mit islamfeindlichen Äußerungen von sich reden. Umgekehrt hat sich eine ganze publizistische Szene im rechten Spektrum entwickelt, die entsprechende Lektüre herausbringt. Tom Schimmeck hat sich an rechten Dichtern und Denkern abgearbeitet.
Dichter, Denker, Fahnenschwenker | Dienstag, 24. April, 19.15 Uhr

Zum Weiterlesen
Der Politikwissenschaftler Claus Leggewie anlässlich der Dlf-Reihe über die Popularität rechten Denkens.
Zahlen und Zitate.

Ein Interview mit "Donalds Donals"-Co-Autorin Hannah Hofmann.

Ein Interview mit Historiker Volker Weiß.

Interview mit dem Journalisten Thomas Assheuer.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk