Samstag, 16.12.2017
StartseiteHörspielBei unserer Lebensweise ist es sehr angenehm, lange im voraus zu einer Party eingeladen zu werden21.02.2017

Zum 100. Geburtstag von Jane BowlesBei unserer Lebensweise ist es sehr angenehm, lange im voraus zu einer Party eingeladen zu werden

Der Blick auf Jane Bowles dringt tief in Verletzungen, Zweifel, Zorn, Wut und Enttäuschung ein. Katharina Franck schlüpft hinein in eine zweite Haut, in die von Jane Bowles, schaut sich um, findet die Widersprüche und Sehnsüchte, kehrt sie nach außen.

Hörspiel von Jane Bowles, Katharina Franck und Ulrike Haage

Hörspiel: „Die Kunst an nichts zu glauben", Produktion Deutschlandradio Kultur 2016. Abgebildet: Katharina Franck  
Im Studio: Katharina Franck

"Erzähl es niemandem, aber ich habe drei Kapitel eines sehr schlechten ersten Romans geschrieben." (J. B.) Typisch Jane Bowles. Obwohl schon zu Lebzeiten (1917 - 1973) bewundert von Tennessee Williams, Truman Capote und anderen Zeitgenossen, hielt die amerikanische Autorin selbst nichts davon, wie sie lebte und was sie schrieb. Sie war - mehr noch als Schriftstellerin - eine große Reisende, und so schrieb sie vor allem Briefe, Briefe an ihren Mann Paul Bowles und an ihre weit verstreuten Freunde.

Katharina Frank verknüpft biographisches Material mit eigenen Vorstellungen und ausgedachten Korrespondenzen zwischen "meiner Jane, einer anderen und mir". Die Musik von Ulrike Haage verweist mit Zitaten aus Jazz und marokkanischer Musik sowie mit filmischen Kompositionen auf die Zeit, in der Jane Bowles geschrieben hat, und auf Orte, an denen sie schrieb.

Regie: Katharina Franck und Ulrike Haage
Mit Judith Engel, Katharina Franck, Tatja Seibt

Produktion: BR 1999
Länge: 38'35

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk