• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 15:05 Uhr Corso - Kultur nach 3
StartseiteJazz im DLFWayne Shorter Quartet07.01.2013

Wayne Shorter Quartet

Jazz Live: 21:05 Uhr: Wayne Shorter Quartet

Das Abschlusskonzert im Haus der Berliner Festspiele bescherte dem Jazzfest den wohl größten Namen der letztjährigen Ausgabe. Wayne Shorter, 79 Jahre alt, gilt mittlerweile als lebende Legende.

Der Saxophonist Wayne Shorter auf dem Newport Jazz Festival (AP Archiv)
Der Saxophonist Wayne Shorter auf dem Newport Jazz Festival (AP Archiv)

Die Vorzeichen für den Auftritt waren keineswegs die allerbesten: Seine Instrumente hatten es nicht nach Berlin geschafft und weilten noch auf dem Flughafen in Paris. Kurzfristig stellte ihm Peter We-niger sein Tenor- und Sopransaxofon zur Verfügung.

Zu Beginn des Auftritts noch nicht mit den Leihgaben vertraut, schien Shorter im Verlauf immer besser klar zu kommen und spielte zur Überraschung aller deutlich mehr Töne als sonst üblich – ungeachtet des von ihm verinnerlichten Credos ›Weniger ist mehr‹.

Sein über zehn Jahre existierendes Quartett mit Danilo Perez, John Patitucci und Brian Blade kommt nominell einem All-Star-Ensemble gleich, ist aber im Vergleich zu vielen mit Prominenz gespickten Formationen eine wirkliche Band – so eingespielt und intuitiv agierend, dass die Vier ohne Netz und doppelten Boden improvisieren, mit minimalsten Vorgaben: kein Free Jazz, aber eine im besten Sinne freie Musik.


Aufnahme vom 4.11.12 beim Jazzfest Berlin

Wayne Shorter, Sopran- und Tenorsaxofon
Danilo Perez, Piano
John Patitucci, Kontrabass
Brian Blade, Schlagzeug

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk