Samstag, 28.11.2020
 
StartseiteJazz im DLFVijay Iyer Piano Solo20.10.2015

Jazz LiveVijay Iyer Piano Solo

Kaum ein anderer Jazzmusiker hat so viele Auszeichnungen erhalten wie der amerikanische Pianist Vijay Iyer. Er gehört zu jener Generation junger Instrumentalisten, die improvisatorisches Vermögen mit kompositorischem Anspruch zusammenbringen. Vor allem, was das äußerst komplexe Spiel mit Rhythmus und Metrum angeht, hat er dem zeitgenössischen Jazz neue Dimensionen erschlossen.

Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

Der Pianist Vijay Iyer spielt auf einem Flügel. (picture-alliance / dpa / Adam Warzawa)
Der Pianist Vijay Iyer während eines Konzerts in Danzig, Polen. (picture-alliance / dpa / Adam Warzawa)

Iyer verarbeitet damit sowohl seine Erfahrungen als ehemaliger Bandpartner des Saxofonisten Steve Coleman als auch seine Beschäftigung mit der Musik Südindiens - woher seine Vorfahren stammen. Seinen größten Einfluss nennt er Thelonious Monk, dessen Klangwelt er eingehend analysiert hat. Auch als intellektuell brillanter Künstler zeigt er keine Angst vor der Bearbeitung von Popmusik, wie seine Bearbeitungen von Michael-Jackson- oder Stevie-Wonder-Stücken zeigen.

Aufnahme vom 9.12.10 aus dem Beethovenhaus in Bonn.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk