Mittwoch, 21.10.2020
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagWenn Schulen schließen13.03.2020

Der TagWenn Schulen schließen

Geschlossene Schulen könnten in den nächsten Tagen zu einigen Problemen in Deutschland führen - das Corona-Virus sorgt für ein großes Experiment. Aber: Dieses Virus verdrängt auch viele wichtige Themen von der Agenda: die Lage in Griechenland zum Beispiel.

Von Tobias Armbrüster

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Auf einer Tafel steht geschrieben: Schule entfällt wegen Corona-Virus, Covid-19, SARS-CoV-2 (picture alliance / Eibner-Pressefoto)
Die Schule bleibt dicht - wegen Corona. Mehrere Bundesländer haben diesen Schritt für die kommende Woche angekündigt (picture alliance / Eibner-Pressefoto)

Wenn in den nächsten Wochen in vielen Bundesländern die Schulen und Kitas geschlossen bleiben, dann entsteht da auch ein deutschlandweites Versuchslabor, meint DLF-Korrespondent Michael Watzke in München. Er ist selber Vater von Schulkindern und ist gespannt darauf, wie das zum Beispiel funktioniert, wenn die Schüler wochenlang nur per Email mit Lehrmaterialien aus der Schule versorgt werden. Denn diese Schulschließungen sollen ja keine verlängerten Osterferien sein. Die Kinder sollen weiter lernen - sagt zumindest der bayerische Kultusminister.

Die Grenze bleibt dicht - mit aller Gewalt

An der griechisch-türkischen Grenze bleibt die  Not groß, berichtet Thomas Bormann. Allerdings interessiere sich dafür wegen Corona gerade kaum noch jemand. Nach wie vor sitzen im Niemandsland Tausende von Flüchtlingen fest und die Griechen setzen inzwischen Wind-Turbinen ein, um sie fernzuhalten. Und rund um Lesbos sind selbsternannte rechtsradikale Grenzschützer unterwegs, die vor allem Hilfsorganisationen bedrohen. Diese EU-Außengrenze ist Schauplatz eines Dramas - leider nimmt der Rest Europas davon gerade kaum Notiz.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk