Sonntag, 25. Februar 2024

Italien
21 Tote bei Reisebus-Unfall in Venedig

Im norditalienischen Venedig sind bei einem Busunglück mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen.

03.10.2023
    Unter einer Brücke stehen zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und der Polizei mit Blaulicht.
    Laut Medienberichten stürzte der Linienbus von einer Brücke und fing anschließend Feuer. (IMAGO / ZUMA Press / IMAGO / Andrea Buoso)
    Zu den Toten zählen nach Behördenangaben eine Person aus Deutschland und fünf aus der Ukraine. Außerdem wurden 20 Passagiere verletzt. Laut Medienberichten handelte es sich um einen Reisebus, der Touristen an Bord hatte. Den Berichten zufolge stürzte der Bus im Stadtteil Mestre von einer Brücke auf Bahngleise und fing Feuer. Die Ursache ist bislang nicht bekannt. Venedigs Bürgermeister Brugnaro sprach auf der Internetplattform X, dem früheren Twitter, von einer Tragödie. Die italienische Ministerpräsidentin Meloni teilte mit, sie sei in Gedanken bei den Opfern und ihren Angehören. Auch Bundesaußenministerin Baerbock und EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen drückten ihr Beileid aus.
    Diese Nachricht wurde am 03.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.