Dienstag, 21. Mai 2024

Mittelmeer
45 Migranten nach Bootsunglück vermisst

Nach dem Kentern eines Flüchtlings-Boots im Mittelmeer werden mindestens 45 Menschen vermisst.

12.04.2024
    Migranten sitzen dicht gedrängt in einem kleinen Boot.
    Im Mittelmeer ist ein Boot mit mindestens 45 Migranten an Bord gesunken. (Archivbild) (picture alliance / dpa / Oliver Weiken)
    Wie die Migrationsbehörde der UNO mitteilte, kamen sie vermutlich am Mittwoch ums Leben, als ihr Boot auf dem offenen Meer unterging. Die Behörde berief sich auf die Berichte von Schiffbrüchigen eines zweiten Bootes, die von der italienischen Küstenwache gerettet wurden. Demnach waren beide Boote gemeinsam von Tunesien aus in Richtung Europa aufgebrochen.
    Diese Nachricht wurde am 12.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.