Archiv

90. Geburtstag"Wir alle irren!" Das undogmatische Kabarett des Hanns Dieter Hüsch

"Zugucken, zuhören, aufschreiben, vortragen - das ist das ganze Geheimnis, wie ich es betreibe", bemerkte Hanns Dieter Hüsch einmal. Allerdings, so ergänzte der gebürtige Niederrheiner, versuche er dabei auch immer wieder "unzusammenhängende Zusammenhänge zusammenzuhängen".

Von Rainer Praetorius | 06.05.2015

Der Kabarettist Hanns Dieter Hüsch bei einem Auftritt ca.1995.
Hanns Dieter Hüsch hat bis heute Spuren in der Kabarattszene hinterlassen. (dpa / picture-alliance / Horst Galuschka)
Hüsch starb 2005. Von seinen 80 Lebensjahren hatte er über 50 auf der Bühne verbracht. Sein Kabarett war immer ganz nah am Menschen - und zutiefst menschenfreundlich. Sein einzigartiger Stil hinterließ nachhaltige Spuren im deutschen Kabarett. Eine Hommage zum 90. Geburtstag von Hanns Dieter Hüsch. Mit Künstlern, die ihm auch persönlich nahestanden. Darunter Dieter Nuhr, Konstantin Wecker und Rüdiger Hoffmann.
Produktion: DLF 2015