Ahrtal-Flut
Abschlussbericht wird nicht veröffentlicht

Die Staatsanwaltschaft Koblenz wird ihren Abschlussbericht über die Ermittlungen zur Ahrtal-Flut nicht veröffentlichen.

18.05.2024
    Blick aus der Vogelperspektive auf einen überschwemmten Stadtteil. Die Ahr nimmt hier gerade eine Kurve nach links
    Überschwemmungen in Dernau im Sommer 2021. (imago images / Future Image / Christoph Hardt)
    Das geht aus einem Bericht des rheinland-pfälzischen Justizministers Mertin vor. Die Strafprozessordnung sowie das Strafgesetzbuch sähen eine Akteneinsicht nicht vor, heißt es. Eine Veröffentlichung könne Privat- sowie Dienstgeheimnisse und Geheimhaltungspflichten verletzen. Im April hatte die Staatsanwaltschaft die Einstellung der Ermittlungen zu der Flut im Ahrtal mitgeteilt. Hinterbliebene haben bereits angekündigt, dagegen vorzugehen. Bei der Flutkatastrophe waren in Rheinland-Pfalz 136 Menschen ums Leben gekommen, tausende Häuser wurden zerstört. 
    Diese Nachricht wurde am 15.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.