Mittwoch, 25. Mai 2022

Archiv


Achim Kaufmann Trio

Es ist nicht einfach - aber letztlich lohnt es sich ungemein, sich einzulassen auf die komplexe Improvisationsmusik des Pianisten Achim Kaufmann. Denn dann mag man durchaus belohnt werden mit einem besonderen Klangerlebnis, das Abstraktion und Emotion zugleich vermittelt.

08.11.2010

Die zwölftonalen Melodieführungen und Harmonieverflechtungen Kaufmanns gehen nicht selten einher mit einem geradezu bodenständigen rhythmischen Puls und lassen sein Spiel nicht nur zur reinen Kopfübung geraten. Ihren ganz erheblichen Anteil daran haben in Achim Kaufmanns "Kyrill"-Trio natürlich seine Partner, der isländische Bassist Valdimar Kolbeinn Sigurjónsson, der sich der Einfachheit halber Valdi Kolli nennt - und der für seine plastischen perkussiven Klangzaubereien berühmte amerikanische Schlagzeuger Jim Black. Die drei Musiker gestalten eigenwillige Klanglandschaften, die an Neue Musik erinnern, dabei aber genauso gut trashige Rockbeats und temporeichen Swing anbieten.

Achim Kaufmann, Piano
Valdi Kolli, Kontrabass
Jim Black, Schlagzeug
Aufnahmen vom 22.9.10 aus dem "Loft" in Köln
Mit Anja Buchmann
(Teil 2 am 15.11.10 in "Klang-Horizonte")