Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
Deutschlandfunk - Agenda (Deutschlandradio)

Die Sendung "Agenda" greift Themen auf, die aktuell diskutiert werden, die uns gesellschaftlich bewegen und herausfordern und die damit für viele Menschen auf der Agenda stehen. Eingeladen werden Gesprächsgäste, die das jeweilige Thema der Sendung aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten und ihre jeweils eigenen Erfahrungen einbringen. Auch Sie können an der Sendung teilnehmen über unser Hörertelefon: 00800 – 4464 4464 und per E-Mail an agenda@deutschlandfunk.de



















































































Teilzeitausbildung statt Harz IVWie NRW-Kommunen Alleinerziehenden eine Perspektive bieten

Live aus dem Bildungszentrum des Handels in Recklinghausen

Wer früh und dazu noch alleine Verantwortung für Kinder übernimmt, gerät schnell in die finanzielle und soziale Abwärtsspirale. Vor allem dann, wenn sie oder er noch keine Ausbildung abschließen konnte, rückt jede berufliche Perspektive in weite Ferne. Kommunen in NRW wollen hier Abhilfe schaffen.

Nächste Sendung: 04.08.2021 10:08 Uhr

Agenda
30 in der Stadt, 130 auf der Autobahn
Der Streit ums Tempolimit

Gäste:
Jens Hilgenberg, BUND, Leitung Verkehrspolitik
Oliver Luksic, FDP-Bundestagsabgeordneter, Sprecher seiner Fraktion für Verkehr & digitale Infrastruktur
Michael Mertens, stellvertretender Bundesvorsitzender Gewerkschaft der Polizei
Thomas Dienberg, Bürgermeister und Beigeordneter für Stadtentwicklung und Bau, Leipzig
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
agenda@deutschlandfunk.de

„Freie Fahrt für freie Bürger!“ - so lautete ein Slogan, der sich 1974 gegen ein versuchsweise eingeführtes Tempolimit auf deutschen Autobahnen richtete. Seitdem wird dieses Thema immer wieder heiß diskutiert. Umweltschützer sehen in einer Geschwindigkeitsbegrenzung die Möglichkeit, den Schadstoff-Ausstoß von Kraftfahrzeugen zu verringern. Die Polizei sieht im Tempolimit die Chance, die Zahl an Schwerverletzten und Unfalltoten im Straßenverkehr zu reduzieren. Viele unserer europäischen Nachbarn haben beim Straßenverkehr schon auf die Bremse gedrückt. Nur in Deutschland kann man noch scheinbar ungehindert aufs Gaspedal drücken. Die aktuelle Debatte rund ums Tempolimit geht mittlerweile über die Autobahnen hinaus: So plädieren einige deutsche Städten für die großflächige Einführung von Tempo 30 im innerstädtischen Verkehr.
Wie sehen Sie das? Plädieren Sie für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen oder Tempo 30 in der Stadt? Oder lehnen Sie ein Tempolimit rundum ab?
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Podcast

Mit unseren Podcasts haben Sie die Sendung "Agenda" immer dabei: 


Diesen Link in Podcatcher einsetzen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk