Dienstag, 27. Februar 2024

Österreich
Aktionskünstler Günter Brus mit 85 Jahren gestorben

Der österreichische Aktionskünstler und Maler Günter Brus ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Das teilten eine Sprecherin des Wiener Aktionismus Museum sowie der Leiter der Brus-Ausstellung in Graz mit. Brus war Mitbegründer des Wiener Aktionismus.

12.02.2024
    Der österreichische Künstler Günter Brus, aufgenommen am 11.03.2016 in seiner Ausstellung "Störungszonen" im Martin-Gropius-Bau in Berlin.
    Der österreichische Künstler Günter Brus, aufgenommen am 11.03.2016 in seiner Ausstellung "Störungszonen" im Martin-Gropius-Bau in Berlin. (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)
    In seinen radikalen Aktionen begehrte er gegen den Staat und die Gesellschaft auf. Berühmt wurde er 1968 durch einen Skandal: Er urinierte und mastubierte öffentlich, während er die österreichische Nationalhymne sang. Um einer Haftsstrafe zu entgehen, flüchtete er für einige Zeit nach Berlin.
    Später widmete er sich den sogenannte Bild-Dichtungen, schrieb Romane und Theaterstücke und arbeitete als Komponist. Brus erhielt zahlreiche Preise und Ehrungen.