Aktuelle Jazz-VeröffentlichungenNeues von der improvisierten Musik

Endlich wieder Livemusik, Aufatmen nach Trump - ein Gefühl von Erleichterung ist auch in der aktuellen Jazzszene spürbar. Außerdem im Magazin: Ein neues Buch über den wichtigsten Jazzmusiker aller Zeiten.

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt | 01.07.2021

Abstrakte Darstellung einer Trompete und der Hand eines Spielers in blauer Grundfarbe
"JazzFacts" - Das Magazin mit Aktuellem aus der Welt des Jazz (imago stock&people)
Livemusik ist zurück: Nach fast eineinhalb Jahren Stillstand hat mit der JazzBaltica 2021 die erste Großveranstaltung auch im Jazz das Ende des Lockdowns eingeläutet. Es war die 30. Ausgabe des Schleswig-Holsteiner Festivals.
Jazz Baltica 2021 
Nachbericht von Jan Tengeler
Der deutsche Sänger Theo Bleckmann lebt seit 1989 in New York und zählt zu den international wichtigsten Jazzvokalisten. Welche Musik inspiriert ihn?
Was hörst Du? Hendrika Entzian fragt...Theo Bleckmann
Am 4. August 2021 jährt sich zum 120. Mal der Geburtstag Louis Armstrongs, des wohl bedeutendsten Musikers der Jazzgeschichte. Der Jazzforscher und Publizist Wolfram Knauer, Direktor des Jazzinstituts Darmstadt, lehrte 2008 als erster Nicht-Amerikaner als "Louis Armstrong Professor of Jazz Studies" an der Columbia University in New York. Anlässlich des Jubiläums ist seine Armstrong-Monografie erschienen.
Wolfram Knauer: "Black And Blue. Louis Armstrong - Sein Leben und seine Musik"
Buchbesprechung von Bert Noglik
2019 veröffentlichten die Killing Popes ihr Debut "Ego Pills", zwei Jahre später kommt die Fortsetzung "Ego Kill$": Die Berliner Band mischt darauf wieder mit subversiver Punk-Atitüde Jazz, Rock und elektronische Musik.
The Killing Popes: " Ego Kill$"
CD-Vorstellung von Thomas Loewner
Neue Alben:
Siril Malmedal Hauge: "Slowly, slowly"
Ralph Mothwurf: "Zelt"
Vince Mendoza: "Freedom Over Everything"
Dave Liebman & Richie Beirach: "Empathy"