Mittwoch, 28. September 2022

Archiv

Apps, Handytarife, Surfen
Mobil auf Reisen

Für die, die gern mit wenig Gepäck reisen, sind Smartphones und die kreidetafelgroßen Tablet-Computer ideal. Reiseführer, Französich-Wörterbuch, Navi und noch vieles mehr passen als elektronisches Buch oder App aufs Gerät. Im Zweifelsfall lassen diese sich sogar noch am Urlaubsort in Sekunden aus dem Internet auf das Gerät laden.

Am Mikrofon: Jule Reimer | 18.06.2015

    Eine Hand hält ein Schild mit einem WLAN-Symbol, im Hintergrund das Hamburger Rathaus.
    Wo lauern beim Surfen und Telefonieren im Ausland Kostenfallen und wie lassen sich diese umgehen? (dpa / Daniel Reinhardt)
    Außerdem können Smartphones und Tablets natürlich noch fotografieren und filmen, alles wird digital gespeichert. Und wer seine Reiseausstattung im Internet per WLAN ordert, dem entstehen beim Herunterladen keine Kosten. Doch unterwegs hat jede Verbindung ins Netz ihren Preis. Apps aktivieren und surfen im Ausland über den Vertrag des Heimatanbieters kann extrem kostspielig werden.
    Telefonieren und simsen wird auch heute noch innerhalb der EU mit ansehnlichen Roaminggebühren belegt - allen Abschaffungsversprechungen der EU-Kommission zum Trotz. Was ist bei Auswahl und Kauf der Apps zu beachten? Wo lauern beim Surfen und Telefonieren im Ausland Kostenfallen und wie lassen sich diese umgehen? Woher weiß ich, ob mein Smartphone die technischen Voraussetzungen und den nötigen Speicherplatz für alle meine Wunsch-Apps bietet?
    Ihre und unsere Fragen rund ums Reisen mit Tablet und Smartphone diskutieren wir in dieser Sendung.
    Gäste
    • Thomas Grund, Stiftung Warentest, Berlin
    • Hans Georg Kluge, teltarif.de Onlineverlag, Berlin
    • Urs Mansmann, Computermagazin c’t, Hannover
    Hörerfragen sind wie immer willkommen.
    Die Nummer für das Hörertelefon lautet: 00 800 – 44 64 44 64 und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de