Archiv

Arne Jansen Trio und Orchestra Baobab Brodelnde Fusion

Es gilt als "Buena Vista Social Club des Senegal": Das Orchestra Baobab ist eine der ältesten und bekanntesten Gruppen Westafrikas. Gemeinsam mit dem Jazz-Trio des Gitarristen Arne Jansen entfachen die Veteranen ein musikalisches Feuerwerk.

Am Mikrofon: Jan Tengeler | 04.02.2020

Arne Jansen sitzt lächelnd in einem Strandkorb, um seinen Hals hängt ein Jazzbaltica Festivalpass
Musik, die gute Laune macht: Gitarrist Arne Jansen ließ sich von der Spielfreude des Orchestra Baobab mitreißen (Deutschlandradio / Jan Tengeler)
Das achtköpfige Orchestra Baobab spielt seit fast 50 Jahren zusammen und genießt weltweit einen einzigartigen Ruf. Stilistisch steht es gleichermaßen für traditionelle westafrikanische Musik wie für afro-kubanische Rhythmen. 2017 kam es im Senegal zu einer ersten Zusammenarbeit mit dem Berliner Arne Jansen Trio. Für den ECHO-Preisträger und seine Band sei es jedes Mal eine „berührende und besondere spirituelle Erfahrung” gewesen, „mehr als Musik - eine von Herzen kommende Kommunikation mit dem Publikum”. Das Konzert in Timmendorfer Strand stand unter einem besonderen Stern, denn der langjährige Bandleader und Leadsaxofonist des Orchestra Baobab, Issa Cissokho, war kurz zuvor verstorben. Die Musiker zollten ihm Tribut mit einem Konzert im Zeichen von Tanz und Lebensfreude.
Arne Jansen, Gitarre
Robert Lucaciu, Kontrabass
Moritz Baumgärtner, Schlagzeug
Orchestra Baobab
Aufnahme vom 23.6.2019 bei JazzBaltica, Timmendorfer Strand