Samstag, 04. Dezember 2021

Archiv

Auf Nummer sicher? Bezahlen und überweisen im Internet

Wer einen Internetanschluss hat, der trägt seine Überweisung meist nicht mehr zur Bank und kauft auch online ein. Online–Shopping gehört für die meisten Deutschen zum Alltag und damit auch das bargeldlose Bezahlen im Netz. Hier gibt es mittlerweile unzählige Möglichkeiten, per Lastschrift, mit Kreditkarte, über Bezahldienste wie Paypal bis hin zur Sofortüberweisung.

Am Mikrofon: Eva Bahner | 13.07.2017

ILLUSTRATION - Ein Hand hält am 22.12.2014 in Frankfurt am Main (Hessen) eine Commerzbank-EC-Karte vor eine Anmeldeseite für das Commerzbank Online-Banking. Das Geldinstitut will Bankgeschäfte per Internet und Smartphone attraktiver machen und bietet ihren Kunden künftig vollen Schutz vor Schäden beim Online-Banking
Der digitale Zahlungsverkehr bietet viele unterschiedliche Möglichkeiten (dpa/Arne Dedert)
Überall läuft der Zahlungsverkehr zunehmend digital ab über den Computer oder das Smartphone.
Wie funktionieren diese Dienste, wie unterscheiden sie sich? Wie kann ich mich schützen vor Datenklau und Betrug? Wie sicher ist generell Online-Banking in Zeiten, in denen immer mehr Bankfilialen schließen?
Berichte über Cyber-Attacken reißen nicht ab: Reichen die Sicherheitsvorkehrungen der Banken aus, um ihre Kunden zu schützen? Und wer kommt für den Schaden auf, wenn Betrüger doch mal Erfolg haben? Experten beantworten Fragen rund um digitale Geldgeschäfte.
Hörerfragen sind wie immer willkommen. Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 – 44 64 44 64 und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de
Gesprächsgäste: