Montag, 15. August 2022

Archiv

Beschimpfen, bedrohen, ausgrenzen
Wie tief ist Deutschland gespalten?

Populismus und Parteienverachtung. Die Gesellschaft ist polarisiert, und die politische Auseinandersetzung wird immer rüder. Zu Häme und Hassmails kommen handfeste Drohungen. Machen Empörung und Skandalisierung konstruktive Debatten überhaupt noch möglich?

Moderation: Martin Zagatta | 23.12.2019

Der Begriff "Shitstorm" in einer Großansicht im Duden.
Hetze und Diffamierung - Leben wir in einer "Empörungsdemokratie"? (dpa / Jens Kalaene)
Vergiftet die AfD das Klima? Oder kann man nicht mehr sagen, was man denkt? Ist der Zusammenhalt der Gesellschaft ernsthaft gefährdet?
Studiogäste:
  • Stephan Grünewald, Geschäftsführer des Markt- und Medienforschungsinstituts Rheingold
  • Ruprecht Polenz, ehemaliger CDU-Generalsekretär
  • Erika Steinbach, Vorsitzende der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung
Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und
E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk