Sonntag, 05. Dezember 2021

Archiv

Bezahlbarer WohnraumWie gelingt die Wohnungsbau-Offensive?

Wohnen in Deutschland wird immer teurer. In Großstädten sind Neumieten schon für Menschen mit normalem Einkommen kaum noch bezahlbar. Bundesbauministerin Barbara Hendricks macht Druck, denn der Wohnungsmangel birgt sozialen Sprengstoff.

Eine Sendung von Thekla Jahn | 13.09.2017

Wohnungsneubau
Die Baustelle eines Wohnungsneubaus im Jahr 2014 in Berlin (picture alliance / dpa / Daniel Naupold)
Deutschland brauche mindestens 350 000 neue und bezahlbare Wohnungen pro Jahr, fordert die Bundesbauministerin. Doch wie läßt sich die Forderung umsetzen? Die Bau- und Grundstückskosten sind vielerorts hoch, in den Ballungszentren mangelt es an Flächen und die Zahl der Sozialwohnungen sinkt Jahr für Jahr. Was ist nötig, damit eine Wohnungsbau-Offensive gelingt? Vor welchen Aufgaben steht die Politik? Und welche Alternative bietet das Wohnen auf dem Land?
Gesprächsgäste:
  • Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg
  • Axel Gedaschko , Präsident des GDW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen
Diskutieren Sie mit in der Länderzeit. Rufen Sie kostenfrei an unter Tel. 00 800 4464 4464 oder schreiben Sie eine Mail an: laenderzeit@deutschlandfunk.de