Donnerstag, 29. Februar 2024

Aufruf der GEW
Bildungseinrichtungen in mehreren Großstädten werden bestreikt

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat für heute zu einem weiteren "Streiktag Bildung" aufgerufen.

28.11.2023
    Teilnehmer des Warnstreiks an den Berliner Schulen nehmen an einer Sitzung in Berlin-Kreuzberg teil.
    Die Gewerkschaft GEW fordert 10,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten im öffentlichen Deinst. (Fabian Sommer/dpa)
    Bundesweit legten Lehrkräfte, Erzieher, Sozialarbeiter, Hochschuldozenten und studentische Hilfskräfte ihre Arbeit nieder. In Berlin, Hamburg, Leipzig und Karlsruhe wurden Demonstrationen angemeldet. Allein in Berlin kamen laut GEW 6.000 Teilnehmer zusammen. Hintergrund sind die Tarifverhandlungen. Die GEW und die Gewerkschaft Verdi fordern mehr Geld und einen Tarifvertrag für studentische Beschäftigte. Bereits gestern und in den vergangenen Wochen hatte es mehrere Warnstreiks im Bildungsbereich gegeben. Auch für die kommenden Tage sind Aktionen geplant.
    Diese Nachricht wurde am 28.11.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.