Archiv


Birken, Beeren, Brandgefahr

Pilze und Beeren, Wald und Lagerfeuer gehören zur russischen Lebensart. Was den Deutschen die Eiche, ist den Russen die Birke. In Russland wächst ein Fünftel der Wälder der Erde.

Von Gesine Dornblüth | 30.07.2011
    Im vergangenen Sommer geriet der russische Wald in die Schlagzeilen, denn da brannten nach offiziellen Angaben 1,5 Millionen Hektar ab - eine Fläche von der Größe Schleswig-Holsteins.

    Die Feuerwehr war nicht in der Lage, die Brände zu löschen.

    Die Gründe: Personalabbau bei der Waldüberwachung und chronische Unterfinanzierung der Forstbehörden.

    Außerdem bedrohen illegales Abholzen und Bauvorhaben den russischen Wald.

    So sollen bei Moskau 1000-jährige Eichen einer Autobahn weichen. Dagegen protestieren Zigtausende. Denn der Wald ist den Russen lieb und teuer.


    Moderation: Norbert Weber