Archiv

Warnstreik
bremsen am Freitag in vielen Bundesländern Nahverkehr aus

Wegen Warnstreiks müssen sich Nutzer von Bussen und Bahnen heute vielerorts auf erhebliche Einschränkungen einstellen.

03.03.2023
    Vier Straßenbahnen stehen nebeneinander im Depot, davor unscharf ein rotes Schild mit der Aufschrift "Warnstreik!"
    Die Gewerkschaft Verdi hat heute in etlichen Bundesländern zum Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. (Soeren Stache / dpa)
    Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes ruft die Gewerkschaft Verdi Beschäftigte dazu auf, die Arbeit niederzulegen. Betroffen sind vor allem Hessen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Sachsen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. Auch in München wird heute der zweitägige Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr fortgesetzt.
    Die Aktionen sollen gemeinsam mit den Klimaaktivisten von Fridays for Future stattfinden, die ebenfalls zu Demonstrationen aufgerufen hatten.
    Diese Nachricht wurde am 03.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.