Archiv

Wichtiger Rohstoff für E-Autos
Chile will größere Rolle des Staates beim Lithium-Abbau

Chile will den Abbau des Rohstoffs Lithium stärker kontrollieren.

22.04.2023
    Menschen und Fahrzeuge spiegeln sich in Salzbecken des Lithiums-Abbaus in Atacama, nahe Calama city, in Chile.
    Lithium-Abbau im chilenischen Abbaugebiet Salar de Atacama (picture alliance / Ariel Marinkovic)
    Nach Angaben von Präsident Boric müssen künftig alle Privatfirmen, die in dem Land Lithium fördern wollen, mit dem Staat zusammenarbeiten. In neuen Gemeinschaftsunternehmen dürfen die Privatfirmen demnach höchstens einen Anteil von 49,9 Prozent haben. Bestehende Verträge mit zwei privaten Unternehmen im bislang einzigen Abbau-Gebiet sollen nachverhandelt werden. Boric erklärte, Chile könne es sich nicht erlauben, keinen Nutzen aus den Lithium-Vorkommen zu ziehen.
    Das Land lag beim Abbau des Leichtmetalls im vergangenen Jahr nach Australien weltweit an zweiter Stelle. Lithium wird unter anderem beim Bau von Elektrofahrzeugen benötigt.
    Diese Nachricht wurde am 22.04.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.