Dienstag, 21. Mai 2024

Archiv

Corso-Gespräch
Der Cartoonist Flix und Dickens Weihnachtsgeschichte

Es gibt so ein paar Klassiker aus Film, Literatur und Musik, die zu Weihnachten gehören - und die uns in jedem Jahr begegnen, ob wir es nun wollen oder nicht. Dazu gehört auch Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte. In diesem Jahr ist das Buch in einer neuen Auflage erschienen - mit Illustrationen des Cartoonisten Flix.

Flix im Corso-Gespräch mit Sören Brinkmann | 17.12.2014
    Der Künstler Flix steht am 4.8.2009 an der Mauergedenkstätte Bernauer Straße in Berlin vor seinen Zeichnungen mit dem Titel "Da war mal was...". Gemeint ist die Berliner Mauer.
    Der Künstler Flix (Felix Görmann). (picture alliance / dpa / Rainer Jensen)
    In der Weihnachtsgeschichte geht es um den raffgierigen und vergrämten Geschäftsmann Scrootch, der im Laufe der Geschichte seinen Charakter ganz schön verändert - durch den Besuch einiger Geister in der Weihnachtsnacht. Im Untertitel und im Original hat die Erzählung deshalb auch den Titel "Eine Geistergeschichte zu Weihnachten". Das ist eine geradezu ideale Vorlage für den Cartoonisten Flix, der eigentlich Felix Görmann heißt.
    Im Corso-Gespräch mit Sören Brinkmann spricht Flix über seine Illustration eines Klassikers, Weihnachten im Comic, seine Arbeit, sein Werk.
    Das vollständige Gespräch können Sie als Audio-on-Demand nachhören.