Sonntag, 26. Juni 2022

Archiv

Corsogespräch
Songpoet Wolfgang Müller über sein neues Album

Die Stücke von Liedermacher Wolfgang Müller kommen wie beiläufig um die Ecke. Gitarre, Piano, vielleicht auch Streicher, aber nicht zuviel. Die Melodien sind eher sparsam, die Texte haben es in sich.

Wolfgang Müller im Gespräch mit Thekla Jahn | 11.05.2015

Unter den deutschen Liedermachern besetzt er die Rolle des lyrischen Singer/Songwriters. Er liebt das Spiel mit Sprachbildern, zeichnet die getapte Wohnung des angstkranken Sprengmeisters, oder versichert, dass im Land der verlorenen Gliedmaßen kein Teil von ihm zu finden sei. Seit seinem Debüt vor acht Jahren beobachtet der Hamburger den Wellengang des Lebens und komprimiert, was er sieht, zu poetischen Alben. Sein fünftes Album "Auf die Welt" fordert, wie die Vorgänger, dem lauten Leben den Rücken zu kehren.
Das vollständige Corsogespräch können Sie mindestens sechs Monate nachhören.