Freitag, 20. Mai 2022

Archiv

Datensicherheit
Websites offen wie ein Scheunentor

Wer im Internet einkauft oder sich für Onlinedienste registrieren lässt, der vertraut auf ordentlich gesicherte Kundendaten. Doch jetzt haben drei Studenten wieder eine eklatante Sicherheitslücke entdeckt.

Von Manfred Kloiber | 14.02.2015

Die drei Studenten des Kompetenzzentrums für IT-Sicherheit an der Universität Saarbrücken haben festgestellt, dass bei der sehr beliebten Datenbank MongoDB von den Programmierern oft einfach vergessen wird, sie gegen ungebetene Gäste zu schützen.
- Professor Michael Backes, der Leiter des IT-Sicherheitszentrums an der Uni Saarbrücken, hat im Deutschlandfunk-Interview das Problem und seine Bedeutung erklärt.