USA
Demokratin Butler soll gestorbener Senatorin Feinstein nachfolgen

In den USA soll die kalifornische Politikerin Butler Nachfolgerin der vergangene Woche gestorbenen Senatorin Feinstein werden.

03.10.2023
    Das Foto zeigt die demokratische Politikerin Laphonza Butler.
    Laphonza Butler soll gestorbener US-Senatorin Dianne Feinstein nachfolgen (dpa-news / AP / Lynne Sladky )
    Kaliforniens Gouverneur Newsom werde Butler noch heute nominieren, teilte dessen Sprecher mit. Die 45-Jährige gehört der Demokratischen Partei an und war Beraterin der heutigen Vizepräsidentin Harris im Präsidentschaftswahlkampf 2020. Zudem setzt sich Butler für das Recht auf Abtreibung ein. Mit der Personalentscheidung löst Newsom das Versprechen ein, eine schwarze Frau zu berufen, falls Feinsteins Mandat vorzeitig frei würde.
    Feinstein war am Donnerstag in Washington gestorben. Sie war die älteste Senatorin in der Kongresskammer. Sie hatte in ihrer langen politischen Laufbahn zahlreiche ranghohe Ämter inne und war als Frau damit oft Pionierin.
    Diese Nachricht wurde am 02.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.