Montag, 28. November 2022

Folge 270
Falls Putin den Gashahn ganz zudreht

Während Russland seine Gaslieferungen gen Westen immer weiter drosselt, hat sich die EU diese Woche auf einen Gasnotfallplan geeinigt. Aber wie viel Solidarität ist innerhalb der EU tatsächlich zu erwarten, sollte in einzelnen Mitgliedstaaten die Energie knapp werden? Und kommt die deutsche Bundesregierung trotz dieser europäischen Abhängigkeiten um verlängerte Laufzeiten für einzelne Atomkraftwerke herum? Stephan Detjen aus dem Deutschlandfunk-Hauptstadtstudio diskutiert mit Brüssel-Korrespondent Klaus Remme und Bayern-Korrespondent Michael Watzke.

Remme, Klaus;Watzke, Michael;Detjen, Stephan | 28. Juli 2022, 17:55 Uhr

Die Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 in Lubmin, Mecklenburg Vorpommern.
Die Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 in Lubmin, Mecklenburg Vorpommern (picture alliance / Zoonar / Stefan Dinse)