Montag, 28. November 2022

Folge 274
Auf verlorener Mission in Mali?

Es ist der größte laufende Auslandseinsatz der Bundeswehr: über tausend deutsche Soldaten und Soldatinnen stützen als größtes verbleibendes EU-Kontingent eine UN-Friedensmission im von Krisen, Terrorismus und einer Militärjunta gebeutelten Mali. Wie prekär ist die Sicherheitslage in dem westafrikanischen Land, das dreieinhalb mal so viel Fläche hat wie Deutschland und ein Viertel der Einwohner? Sollte die deutschen Soldaten und Soldatinnen in Mali bleiben, jetzt, wo die französische Armee abgezogen ist und russische Kämpfer augenscheinlich deren Platz einnehmen? Teilen das deutsche Außen- und das Verteidigungsministerium eine gemeinsame Mali-Strategie? Stephan Detjen und Frank Capellan aus dem Hauptstadtstudio suchen mit Frankreich-Korrespondentin Christiane Kaess und der freien Afrikakorrespondentin und Mali-Kennerin Bettina Rühl nach Antworten.

Detjen, Stephan; Capellan, Frank; Kaess, Christiane ; Rühl, Bettina | 19. August 2022, 17:20 Uhr

Deutsche Soldaten der MINUSMA-Mission der UNO in Mali
Deutsche Soldaten der MINUSMA-Mission der UNO in Mali (AFP / SEYLLOU)