Archiv

Der Saxofonist Evgeny Ring Romantiker mit Bodenhaftung

Mit seiner Musik reflektiert Evgeny Ring eigene Gemütszustände ebenso wie seinen sozialen Beziehungsreichtum. Wenn er sich auf den amerikanischen Jazz bezieht, spiegeln sich in seinem Spiel immer auch biografische Erfahrungen.

Von Bert Noglik | 31.05.2018

Der Saxofonist Evgeny Ring
Der Saxofonist Evgeny Ring (Foto: Peter Tümmers) (Peter Tümmers)
Evgeny Ring, geboren 1987 in Rostow am Don, besuchte dort als Heranwachsender die in ihrer Art für Russland einmalige Children’s Jazz School und entschied sich dann 2007 für ein Jazzstudium an der Leipziger Musikhochschule. Zu seinen Lehrern zählten u. a. Johannes Enders, Richie Beirach und David Liebman. Eine musikalische Heimat fand Evgeny Ring in dem von ihm formierten Quartett, das bereits zwei viel beachtete Alben vorgelegt hat.