Donnerstag, 01. Dezember 2022

Archiv


Der Schauspieler Burghart Klaußner

Burghart Klaußner spielt oft vermeintlich unscheinbare Menschen, die erst beim genauen Hinsehen ihre Untiefen, Schwächen und Stärken enthüllen. Als "subtil" und "diskret" umschreibt die Kritik die eindringliche Spielweise des 1949 in Berlin geborenen Schauspielers, der später die Max-Reinhardt-Schule besuchte.

06.07.2013

    Von dort aus ging er an die großen Bühnen u.a. in Berlin, Köln, Zürich, Bochum und Hamburg. 2006 debütierte Burghart Klaußner auch als Theaterregisseur. Da war er längst einem großen Publikum als Film- und Fernsehschauspieler bekannt. Für seine Rolle als strenger Vater in "Das weiße Band" von Michael Haneke wurde Burghart Klaußner mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.

    Zuletzt war er in der Kino-Verfilmung des Bestsellers "Nachtzug nach Lissabon" zu sehen. Neben preisgekrönten Hörbuchproduktionen widmet sich Burghart Klaußner auch der Musik: Sein aktuelles Programm heißt "Zum Klaußner" – so wie die Traditionsgaststätte, die seine Eltern einst in Berlin geführt haben.