Samstag, 10. Dezember 2022

Archiv


"DFB-Chef Zwanziger will in der FIFA aufräumen"

Zum Schluss der Frauen-WM 2011 mit dem Auftritt von FIFA-Chef Sepp Blatter waren die Reizthemen wie der korruptionsumwehte Machtkampf bei der Wiederwahl des FIFA-Präsidenten oder die dubiosen Umstände bei der WM-Wahl von Katar 2022.

Thomas Kistner im Gespräch mit Herbert Fischer-Solms | 16.07.2011

    "DFB-Präsident Zwanziger will in der FIFA aufräumen", titelt die Nachrichtenagentur dpa. Sportjournalist Thomas Kistner von der Süddeutschen Zeitung rät Zwanziger, seine Recherchen "auf die Vergabe der WM 2018 an Russland und an Deutschland 2006 auszudehnen, denn auch bei der Entscheidung für den DFB im Jahre 2000 spielten FIFA-Vorständler eine spannende Rolle".

    Mit SZ-Sportjournalist Thomas Kistner sprach Herbert Fischer-Solms.

    Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 16. Januar 2012 als Audio-on-demand abrufen.