Donnerstag, 01. Dezember 2022

Archiv

Dicke Luft in deutschen Städten
Sind Diesel-Fahrverbote überfällig?

Auto-Abgase machen krank. Jährlich sterben hierzulande Zehntausende vorzeitig, weil sie zu viele Schadstoffe wie Stickoxyde oder Feinstaub einatmen. Die Grenzwerte werden in vielen deutschen Städten weit überschritten.

Moderation: Martin Zagatta | 13.03.2017

    Ferienreiseverkehr aus und in Richtung Ostseeküste in Hamburg
    Würde ein Fahrverbot für ältere Autos die Situation in Großstädten verbessern? (picture alliance / dpa / Markus Scholz)
    Doch wie zuletzt München werden immer mehr Kommunen von Gerichten dazu verpflichtet, Fahrverbote für "ältere" Diesel auf den Weg zu bringen. Führt an solchen Maßnahmen kein Weg mehr vorbei? Oder ist das unsozial und eine Gängelung, die zu weit geht?
    Gesprächsgäste:
    • Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages
    • Jürgen Resch, Geschäftsführer Deutsche Umwelthilfe
    • Oliver Wittke, CDU-Bundestagsabgeordneter und früherer Verkehrsminister von NRW
    Hörerinnen und Hörer sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.
    Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de