Archiv

Ebola-EpidemieTropenmediziner ziehen Bilanz

Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz hat die Bundeswehr von November 2014 bis März 2015 die Ebola-Nothilfe-Mission in Liberias Hauptstadt unterstützt. Die Deutschen sind aus Monrovia weg, das Virus ist geblieben. Nahe der Hauptstadt ist erst vor einigen Tagen wieder ein Jugendlicher an Ebola gestorben.

Franziska Badenschier im Gespräch mit Lennart Pyritz | 06.07.2015

Schüler in Monrovia (Liberia) waschen sich die Hände, um sich vor Ebola zu schützen.
Schüler in Monrovia (Liberia) waschen sich die Hände, um sich vor Ebola zu schützen. (dpa / picture alliance / Ahmed Jallanzo)
Der Fachbereich Tropenmedizin des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg lud nun zu einem Symposium unter dem Titel: "Lernen aus der Ebola-Katastrophe".
Franziska Badenschier berichtet von der Konferenz.
Das gesamte Gespräch mit Franziska Badenschier können Sie mindestens noch sechs Monate in unserem Audioarchiv nachhören.