Islamkolleg Deutschland
Erste Absolventen verabschiedet

Insgesamt 24 muslimische Männer und Frauen aus dem gesamten Bundesgebiet haben in Osnabrück erstmals ein Abschlusszertifikat des Islamkollegs Deutschland erhalten. Der Kuratoriumsvorsitzende des Islamkollegs, Ex-Bundespräsident Wulff, sprach von einem historischen Tag.

04.10.2023
    Christian Wulff (rechts), Bundespräsident a.D., überreicht Absolvent Muhamed Memedi das Zertifikat bei der Abschlussfeier für die ersten Absolventen der Imam-Ausbildung. Links im Bild Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland.
    Christian Wulff (rechts), Bundespräsident a.D., überreicht Absolvent Muhamed Memedi das Zertifikat bei der Abschlussfeier für die ersten Absolventen der Imam-Ausbildung. Links im Bild Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland. (Friso Gentsch / dpa )
    Zum ersten Mal hätten Imam-Anwärter ihre praktische Ausbildung in Deutschland, in deutscher Sprache und wissenschaftlich begleitet abgeschlossen, sagte Wulff: "Das hat es bisher nicht gegeben, war aber längst überfällig angesichts der Millionen Musliminnen und Muslime in unserem Land."
    Das vor zwei Jahren gegründete Islamkolleg leiste somit einen wichtigen Beitrag zur Friedensbildung und zur Integration, betonte Wulff. Er äußerte sich zuversichtlich, dass auch die derzeit noch bestehenden Schwierigkeiten der Absolventen, eine Anstellung zu finden, in den kommenden Jahren gelöst werden könnten.
    Auch der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Mazyek, äußerte sich erfreut über die ersten Absolventen. Es gebe einen großen Bedarf an qualifizierten Imamen, die für einen aufgeklärten Islam stünden. Der Direktor des Islamkollegs Deutschland, Ucar, sagte, er sei zuversichtlich, dass sich die Berufsaussichten der Absolventen verbessern werden. Mehr als die Hälfte der 2.500 Moscheegemeinden in Deutschland würden nicht aus dem Ausland unterstützt.
    Nach Angaben des Islamkollegs haben von 18 Absolventen 17 ein Abschlusszertifikat in der grundständigen islamtheologischen praktischen Ausbildung erhalten, davon 13 Männer und vier Frauen.
    Diese Nachricht wurde am 01.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.