Samstag, 24. Februar 2024

Erfurter Kulturpolitik
Raus aus den Institutionen, hin zu den Bürgern

In Erfurt binde man die freie Kulturszene stark ein, sagt Tobias Knoblich. Deren experimentelle Projekte sendeten auch Impulse an die etablierten Orte. Dennoch wünscht sich der Erfurter Kulturdezernent eine solidere finanzielle Basis für Kultur.

Köhler, Michael | 06. Januar 2024, 17:42 Uhr
Erfurt feiert die Aufnahme des Jüdisch-Mittelalterlichen Erbe der Stadt Erfurt als Unesco-Weltkulturerbe. „Jetzt UNESCO-Welterbe“ steht auf den rosa Luftballons vor dem Erfurter Rathaus.
Erfurt sei stolz darauf, dass es mit seinem eher kleinen jüdischen Kulturerbe den Sprung auf die Unesco-Weltkulturerbeliste geschafft habe, sagt Kulturpolitiker Knoblich. (picture alliance / dpa / Martin Schutt)