Mittwoch, 07. Dezember 2022

Facebook
Gewinn verachtfacht, Börse jubelt

Der US-Internetkonzern Facebook erhält kurz vor dem zehnten Geburtstag große Geschenke: Mehr als 1,2 Milliarden Menschen sind mittlerweile hier versammelt, bevorzugt über mobile Endgeräte. Umsatz und Gewinn sprangen nach oben. Das beflügelt die Aktie.

30.01.2014

    Der Konzern hat seinen Nettogewinn im vierten Quartal auf 523 Millionen Dollar gesteigert. Im Vorjahreszeitraum waren es laut Geschäftsbericht lediglich 64 Millionen Dollar. Der Umsatz schoss um 63 Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar in die Höhe. "Es war ein großartiger Abschluss des Jahres für Facebook", sagte Gründer und Firmenchef Mark Zuckerberg am Sitz im kalifornischen Menlo Park. Die Aktie machte zum Börsenauftakt an der Wall Street einen Sprung nach oben um 15 Prozent. Twitter-Aktien verteuerten sich im Sog der guten Facebook-Zahlen um sieben Prozent, obwohl der Kurznachrichtendienst erst am kommenden Mittwoch seine Zahlen vorlegt.
    Vor allem die Werbeeinnahmen aus dem sogenannten mobilen Geschäft - also Smartphones und Tablets - seien stark gestiegen, teilte Facebook mit. Der durchschnittliche Anzeigenpreis hat sich demnach im vergangenen Jahr fast verdoppelt, die Zahl der geschalteten Werbungen sank um acht Prozent. Interessant für die Werbewirtschaft ist, dass Facebook-Mitglieder zuletzt häufiger auf den Dienst zugriffen. So besuchten im vierten Quartal 61,5 Prozent täglich das Online-Netzwerk, vor einem Jahr waren es 58,3 Prozent.
    Das zehn Jahre junge Unternehmen ist damit längst größer als das Branchenurgestein Yahoo, mit dem Facebook um Werbekunden buhlt. Google, der zweite große Rivale, spielt jedoch weiterhin in einer anderen Liga. Google hatte zuletzt in einem einzigen Quartal fast doppelt so viel Umsatz gemacht wie Facebook im ganzen Jahr.
    Hören Sie weitere Informationen von unserem Korrespondenten Wolfgang Stufflesser in Los Angeles.