Mittwoch, 24. April 2024

Archiv

FIFA Fußball WM
Kroatien feiert seine Helden

Verloren und trotzdem bester Stimmung: Nach der 2:4-Niederlage im WM-Finale gegen Frankreich feierten die kroatischen Fans ausgelassen bis in die Nacht hinein. Und ein Ende ist nicht in Sicht: Am Mittag landet die Maschine mit dem Vize-Weltmeister in Zagreb und die Fans dürften den Spielern einen großartigen Empfang bereiten.

Von Clemens Verenkotte | 16.07.2018
    Kroatiens Fans feiern in Zagreb den zweiten Platz ihrer Mannschaft, die das WM-Finale gegen Frankreich mit 2:4 verloren hatte.
    Trotz der Niederlage im WM-Finale gegen Frankreich feierten Kroatiens Fans bis tief in die Nacht (dpa / Sputnik / Dinko Bazhulich)
    Kroatiens Hauptstadt am späten Abend: Durch die engen Gassen rund um den zentralen Public Viewing Platz schieben sich beflaggte Pkw mit jubelnden jungen Fans, rhythmisch hupen sie unter dem Beifall der ebenso rot-weiß-karierten Menge, es wird gesungen, getanzt, wild fremde Menschen klatschen sich mit High Fives ab – schon unmittelbar nach dem Abpfiff ist von Enttäuschung nicht zu spüren. Die Analysen fallen fair und zutreffend aus:
    "Das Spiel war sehr gut, mit dem Hinweis, dass wir in der ersten Halbzeit nicht besonders gut gestanden haben, Subasic (Torwart) hätte seine Hand etwas mehr strecken können, aber das sind Details, Zlatko Dalic wird zur Legende. Er hat uns zum zweiten Platz gebracht, das wird in die kroatische Geschichte eingehen."
    "Wir hätten diese zwei Tore mehr nicht kassieren dürfen, denn dann hätte es Verlängerung gegeben, und dann hätten wir gewonnen, denn wir sind es gewohnt, Verlängerungen und Elfmeterschießen."
    Fans feiern bis in die Nacht
    Keine Kinder von Traurigkeit – stimmgewaltig und ausgelassen schmettern Zehntauende Fans mit. Extra fürs Endspiel ist Josip aus Wien in seiner Heimat gefahren, wie so viele Kroaten, die im Ausland leben zog es ihn zum Public Viewing nach Zagreb:
    "Wir haben gut gespielt, sehr viel Kampfgeist gezeigt, leider ein bisschen Pech mit den Fehlentscheidungen in der ersten Halbzeit, aber ich glaube doch, dass die Franzosen einen Tick besser sind, das sie immerhin bei jedem Angriff ein Tor gemacht haben und ehrlich gesagt, auch wenn es 4 zu 4 gestanden wär, dass die noch einmal das Fünfte gemacht hätten. Man muss denen auch gratulieren und alles Gute für unsere Jungs, die haben sich das verdient und wir feiern jetzt den zweiten Platz. Das ist einfach perfekt."
    Vize-Weltmeister landet in Zagreb
    Er ist Franzose, sie Kroatin – lachend geben Pierre und Marija Auskunft, wie sie das Spiel empfunden haben:
    "Ich denke, dass die Kroaten besser waren, aber wir haben festgestellt, dass beide Mannschaften je drei Tore geschossen haben (das Eigentor von Mandzukic hinzugerechnet), sodass beide sich den ersten Platz teilen müssten. Aber es war ein sehr gutes Spiel, und seit ich mit meinem Mann bin haben wir nie gegen Frankreich gewonnen, sodass es wahrscheinlich auch diesmal so sein musste."
    "Ich denke, dass so ein WM-Finale eine gute Gelegenheit bietet in der Gesellschaft auch positive Seiten zu sehen, nicht nur Alltagsprobleme und Negatives. Ich denke, das ist ähnlich in Kroatien und Frankreich."
    Bis in die Nacht hinein feierten die Fans – um heute, wenn gegen 11.30 Uhr die Maschine mit dem Vize-Weltmeister landet, auf den Straßen Zagrebs ihren bislang größten Erfolg weiter zu genießen.

    Mehr zum Thema