Donnerstag, 18. April 2024

Archiv

NATO-Erweiterung
Finnland offiziell neues Mitglied

Finnland ist jetzt offiziell das 31. Mitglied der NATO.

04.04.2023
    Finnland übergibt die Beitrittsurkunde in Brüssel. Im Foto der finnische Außenminister Pekka Haavisto, NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg und US-Außenminister Antony Blinken
    Finnland übergibt die Beitrittsurkunde in Brüssel. Im Foto der finnische Außenminister Pekka Haavisto, NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg und US-Außenminister Antony Blinken (Emmi Korhonen/Lehtikuva/dpa)
    Außenminister Haavisto übergab im Hauptquartier in Brüssel die Beitrittsurkunde. Mit diesem Schritt wurde der Aufnahmeprozess abgeschlossen. NATO-Generalsekretär Stoltenberg und US-Außenminister Blinken sprachen von einem historischen Tag. Die Aufnahme Finnlands erfolgte genau 74 Jahre nach der Gründung der NATO am 4. April 1949 in Washington.
    Stoltenberg machte deutlich, dass er die Erweiterung des Bündnisses als Zeichen für ein Scheitern der Politik von Russlands Staatschef Putin sieht. Ein erklärtes Ziel von dessen Invasion der Ukraine sei es gewesen, neue NATO-Mitgliedschaften zu verhindern. Nun bekomme Putin genau das Gegenteil, meinte Stoltenberg.
    Finnland hat eine 1.340 Kilometer lange Grenze zu Russland. Der Kreml in Moskau kritisierte den NATO-Beitritt als Bedrohung seiner eigenen Sicherheit. Nun sei man zu Gegenmaßnahmen gezwungen, hieß es.
    Diese Nachricht wurde am 04.04.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.