Donnerstag, 29. September 2022

Folge 112
Opfer der Polarisierung – FDP, Grüne und Linke nach den Wahlen

Vor allem für Linke und FDP war der Wahlsonntag ein Tag zum Vergessen. Auch die Grünen hatten sich mehr erhofft. Wohin führt der Weg der drei Parteien?

05.09.2019

Wolfram Günther, Spitzenkandidat der Grünen, gibt seine Stimme für die Landtagswahl in Sachsen ab. Zu sehen sind nur seine Beine und Füße.
Wolfram Günther, Spitzenkandidat der Grünen, gibt seine Stimme für die Landtagswahl in Sachsen ab. (picture alliance/Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa)
Für oder gegen die AfD, das war auf den letzten Metern der Wahlen in Sachsen und Brandenburg die entscheidende Frage und hat kleinere Parteien wichtige Stimmen gekostet. Die Grünen waren schwächer als in Umfragen, die Linke verzeichnete herbe Verluste, die Liberalen verpassten sogar erneut den Einzug in die Landtage. Johannes Kuhn, Klaus Remme und Barbara Schmidt-Mattern sprechen über die Folgen.
Wir freuen uns über Ihre Meinungen: Wenn Sie möchten, können Sie uns entweder eine E-Mail schreiben oder mit der Diktiergerätfunktion Ihres Smartphones eine kurze Sprachnachricht aufnehmen und per E-Mail an politikpodcast@deutschlandfunk.de senden.
Auf Twitter finden Sie das Hauptstadtstudio unter @dlf_berlin