Freitag, 09. Dezember 2022

Folge 155
Rechtsextreme im KSK: Letzte Chance für Truppe

Nach den rechtsextremistischen Vorfällen bekommt das "Kommando-Spezialkräfte" bis Herbst Zeit, den "Reset-Knopf" zu drücken. Was bringen die angedachten Reformen von innen, warum braucht es überhaupt so eine Einheit und wo sind tausendfach Munition und 62 Kilo Sprengstoff geblieben?

02.07.2020

Das Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr bei einer Vorführung am Tag der Bundeswehr beim Ausbildungszentrum Spezielle Operationen (AusbZSpzlOp) in Pfullendorf.
Das Kommando Spezialkräfte KSK der Bundeswehr (imago )
Der neue Politikpodcast mit

Klaus Remme (Hauptstadtstudio)
Panajotis Gavrilis (Hauptstadtstudio)
Marcus Pindur (Korrespondent für Sicherheitspolitik)
Wir freuen uns über Ihre Meinungen: Wenn Sie möchten, können Sie uns entweder eine E-Mail schreiben oder mit der Diktiergerätfunktion Ihres Smartphones eine kurze Sprachnachricht aufnehmen und per E-Mail an politikpodcast@deutschlandfunk.de senden.
Auf Twitter finden Sie das Hauptstadtstudio unter @dlf_berlin